Sonntag, 4. Januar 2015

Rezension: Meeresrauschen - Patricia Schröder



Titel: Meeresrauschen
Autor: Patricia Schröder
Verlag: Coppenrath Verlag
Reihe: Meeres-Reihe Band 2
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 448



Verlag // Autor // Amazon









Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"„Gordy war das größte Geschenk und zugleich der schlimmste überhaupt vorstellbare Schmerz. Und plötzlich war mir klar, dass ich zuerst ihn loslassen musste …“ Als Gordian von seiner Reise in den Atlantik zurückkehrt, bleiben Elodie und ihm kaum Zeit, ihre Liebe zu genießen. Kyan sinnt auf Rache: für Elliots Tod und für seine Schmach, die er im Kampf mit Gordian erlitten hat. Cyril offenbart Elodie einen Teil seines Geheimnisses und kämpft um ihre Zuneigung, und ein Wiedersehen mit Javen Spinx offenbart neue Überraschungen. Die Unruhe in Rubys Clique und die schwelende Feindschaft unter den Meeresbewohnern lässt die Stimmung endgültig umschlagen, und inmitten der katastrophalen Ereignisse ist plötzlich Gordian verschwunden. Doch als Elodie sich blindlings ins Meer stürzt, um ihn zu retten, muss sie sich unversehens dem wahren Ausmaß ihrer Bestimmung stellen. Hals über Kopf und ohne auf ihr Herz zu hören, flieht Elodie von der Insel und vor sich selbst, um Guernsey, um Gordian zu vergessen. Doch längst steht mehr auf dem Spiel als ihre Liebe zu Gordy, und Elodie muss erkennen, dass sie ihrer Bestimmung nicht entgehen kann. Aber welchen Preis ist sie bereit, dafür zu zahlen? Der zweite Teil der betörenden Meeressaga um das Schicksal eines Menschenmädchens und eines Nix’, die nicht zusammenpassen und dennoch unwiderruflich zusammengehören."


Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Dieser zweite Band der Meeres-Trilogie ist eine hervoragende Weiterleitung. Die anfängliche
Geschichte von Elodie, welche auf eine ihr fremde Insel, zu ihrer Großtante zieht, wird nun
spannend. Ein langsamer, behutsamer Start in ein, jetzt im zweiten Teil flotten Geschichte. 

Endlich passiert etwas. Dieser Band nimmt immer mehr an Fahrt zu und verspricht einen actiongeladenen dritten Band. Der Schreibstil ist fluffig und fließt wie Gordy und seine Feinde durch das Meer. Die Atmosphäre des Buches ist ebenfalls wie im ersten Band sehr gut umschrieben; man riecht förmlich das Salzwasser und sieht sich an der Reling eines alten Schiffs stehen. Die steinigen Buchten und die Flut die ihre Wellen an ihre scharfen Wänden schlagen. Das Element Wasser spielt in diesem Buch ein sehr pregnante Rolle. 
Ich würde diesen Teil jedem empfehlen in dem eine kleine Wasserratte schlummert. Menschen die es ans Meer zieht, sind hier genau richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen