Donnerstag, 19. Februar 2015

Rezension: Lillesang : das Geheimniss der dunklen Nixe - Nina Blazon



Titel: Lillesang : Das Geheimniss der dunklen Nixe
Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt Verlag
Reihe: -
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416


Verlag // Autor // Amazon // Goodreads









Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind? Jo ahnt, dass ein uraltes Geheimnis auf ihrer Familie lastet. Sie ahnt nicht, dass Bente den Schlüssel dafür in der Hand hält ..."


Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────

Das Buch fing recht eigenartig an. Der Schreibstil war sehr kindlich gehalten und die Dialoge ebenso. Ich war erst etwas irritiert da ich von diesem Buch mystische, dunkle Geheimnisse erwartete und durch den seltsamen Anfang erst gemerkt habe, dass die Altersempfehlung  dieses Buches ab 10 Jahren ist.
"Da hab ich mich aber mal deutlich vergriffen" war mein erster Gedanke.
Doch die ganzen positiven Rezensionen und Empfehlungen für dieses Buch sprachen ja für sich also las ich weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen