Sonntag, 26. Juli 2015

TAG: Brother- & Sisterhood of the World

Hallo meine Lieben,

letztens schaute ich wie gewohnt die Videos von NinniSchockiBooks und war ganz fasziniert von dem "Brother- & Sisterhood-TAG". 

Die Fragen welche sich Nicola von BirnchensBücherwelt ausgedacht hatte, fand ich ganz besonders schön. 
Als das Video sein Ende nahm, hat mich die liebe Ninni doch tatsächlich getaggt! Ich habe mich echt riesig darüber gefreut. Denn wer selbst Blogger ist, der weiß wie schwierig es manchmal ist, mit den Booktubern mitzuhalten. 
Ich z.B gucke mir auch etwas lieber Booktuber-Videos an und lese weniger Blogbeiträge. Videos sind in den meisten Fällen einfach schnelllebiger und unterhaltsamer und man muss sie nicht lesen - also keine Anstrengung, natürlich! 

Umso mehr habe ich mich also gefreut, dass Ninni die Brücke zu den Bloggern immer mal wieder aufbaut und diese "unterstützt". Jetzt aber zu dem TAG. Ich wünsche Euch viel Spaß. Schreibt mir doch gerne mal, wie ihr die Fragen beantwortet hättet.


Die Fragen:


1. Wie hoch ist dein SuB? Bist du mit dem Stand zufrieden, oder möchtest du ihn doch lieber abbauen?
Ich habe gar keinen genauen Überblick über meinen SuB, da viele Bücher die ungelesen sind schon seid Jahren im meinem Bücherregal stehen und aus meinem Blickfeld verschwunden sind.
Wenn ich mir neue Bücher kaufe oder neue bekommen, kommen diese allerdings nun auf einen Stapel, sodass ich direkt sehen kann, welche Bücher ich noch nicht gelesen habe. Schätzungsweise liegt mein SuB bei ca 25-30 Büchern, was ja auch nicht sehr viel ist.
Ich versuche meinen SuB allerdings auch immer sehr klein zu halten. Wenn der Stapel ungelesener Bücher lichter wird, erlaube ich mir wieder Bücher zu bestellen. Ich finde es wichtig, dass ich die Bücher auch lese, weil die meisten ja nicht einfach so hier liegen sondern weil ich sie unbedingt haben wollte.
Also bin ich, so wie mein SuB-Zustand sich verhält immer sehr zufrieden. Ich habe eine gewisse Auswahl. Lese einiges weg und fände es auch glaube ich zu erschreckend zu viele ungelesene Bücher zu besitzen.

2. Welches Buch konnte dich in diesem Jahr bisher am meisten begeistern?
Sehr begeistert bin ich von Jennifer Estep's Schreibstil. Ich habe letztens mein erstes Buch von ihr gelesen ("Frostkuss") und bin einfach nur fasziniert. Ich möchte unbedingt diese Reihe vervollständigen und auch ihre anderen erschienenden Reihen beginnen.

3. Hast du schon mal ein Buch alleine aufgrund des Covers gekauft? Wenn ja, wie hat dir der Inhalt gefallen?
Ich bin natürlich total zu schönen Covern hingezogen und finde es wichtig, dass ein Buch auch visuell was her macht. Allerdings würde ich kein Buch kaufen, ausschließlich aufgrund des Covers. Ich muss mir vorher immer den Klappentext durchlesen und somit überprüfen ob mich dieses Buch wirklich interessieren könnte.
Des Weiteren habe ich schon viele Bücher gelesen die ein sehr unscheinbares Cover hatten und die inhaltlich unglaublich gepunktet haben. Man sollte also nicht alles von der Oberfläche ausmachen :-)

4. Behältst du alle Bücher, oder gibst du die gelesenen ab?
Im Grunde behalte ich alle Bücher die ich gelesen habe. Außer ein Buch hat mir überhaupt nicht gefallen, dann mag ich es meist auch nicht in meinem Bücherregal stehen haben. Das passiert aber äußerst selten, da ich schon vor dem Buchkauf gezielt nach Büchern schaue, wo ich mir vorstellen kann, dass sie etwas für mich sind. Ich kaufe also nicht wenn ich nicht überzeugt bin.

5. Hat dir gegenüber mal jemand negative Äußerungen über Bücher und das Lesen gemacht? Wenn ja welche und wie hast du darauf reagiert?
Oft höre ich: "Wirklich, du liest Bücher? So richtige Bücher?" oder "Wie kannst du so viel lesen, dass ist doch voll anstrengend?" oder "Ist das nicht irgendwann öde? Man kann doch besser Filme gucken?".
Ich finde das meist schade, dass die Menschen die Lust am Lesen verlieren oder sie vielleicht auch noch nie richtig entdeckt haben. Aber jeder sollte das tun was ihm/ihr Spaß macht. Bei mir ist es nun mal das Lesen :-)

6. Was bedeutet Lesen für dich?
Lesen bedeutet für mich, in eine andere Welt zu schlüpfen. Kreativ zu denken, mich auch in gewisser Weise fortzubilden. Hauptsächlich hat es aber natürlich einen sehr hohen Unterhaltungswert, den Filme für mich, nicht so sehr schaffen können. Bei Büchern ist man selbst, und seine Vorstellungskraft gefragt. Das finde ich so besonders spannend. Man lernt somit auch immer neue Dinge über sich selbst. 

Taggen mit den selben Fragen möchte ich gerne LifeofAnna. :-)

1 Kommentar:

  1. Hallo Mara!

    Ich möchte jetzt noch nichts vorweg nehmen, da du mich ja lieber Weise getagt hast :) Ich kann aber schon einmal sagen, dass unsere Meinungen da in einigen Punkten übereinstimmen. :D
    Die Fragen finde ich sehr gut, sie sind einmal etwas anderes.
    Ich weiß leider noch nicht so ganz genau, wann ich dazu kommen werde, aber machen werde ich es auf jeden Fall.
    Dankeschön! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen