Dienstag, 20. Oktober 2015

Rezension: Black Blade : das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep



Titel: Black Blade - das eisige Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Verlag: ivi Verlag
Reihe: Black Blade # 1
erschienen: 05. Oktober 2015
Umfang: 368 Seiten 
Preis: 14,99 € [D] (Klappenbroschur)
ISBN: 978-3-492-70328-4


Verlag // Autor // Goodreads






Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe."



Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich in die Bücher von Jennifer Estep seit der Mythos Academy-Reihe verliebt habe. Ihr Schreibstil ist einfach unverkennbar einzigartig und humorvoll. Gerade deswegen, habe ich mich so sehr gefreut als ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Dazu gab es ja auch schon einen Post, indem man meine Freude spüren konnte.

Da ich schon mehrere Bücher von der lieben Jennifer Estep gelesen habe, war ich sehr gespannt ob Black Blade meine Erwartungen erfüllen kann. Ich fragte mich, ob die Hauptprotagonistin vielleicht Parallelen zu Gwen aus der Mythos Academy- Reihe aufweißt. Generell war ich sehr neugierig darauf, eine völlig andere Geschichte von Jennifer Estep erzählt zu bekommen. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch hat mich einfach nur aus den Schuhen gehauen.

Lila, die Hauptprotagonistin, welche eine taffe Einzelgängerin ist, verdient ihren Lebensunterhalt als Meisterdiebin in der magsichen Stadt Cloudburst Falls in Amerika. Mo, ihr Auftraggeber und einziger Vertraute, wartet in seinem Trödelgeschäft schon auf die wertvolle Ware, welche Lila ihm liefern soll. Diese ist nichts Geringeres, als eine ultra wertvolle Rubinkette.

Die Geschichte startet mit einer Verfolgungsjagd Lila's und den Leibwächtern des Herrenhauses, in dem sie die wertvolle Halskette gestohlen hat. Allein durch die ersten Beschreibungen, wie die coolen magischen Umhänge, den benutzerfreundlichen Eisenkettenhandschuhen, mit denen man prima Regenwasserabflussrohre hinunterrutschen kann, kriegt man als Leser ein Gefühl für die Taffness Lilas und der magischen, unkonventionellen neuen Welt. [...]



Kommentare:

  1. Huhu Mara,

    sehr schön, du hast es geschafft... ich muss das Buch wohl lesen :-P
    Ich war mir bisher so unsicher, aber auch auf der Buchmesse hab ich gemerkt, dass ich daran wohl einfach nicht vorbeikomme =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      so ist das mit Jennifer Estep Büchern - es muss einfach sein! :D
      Freut mich, dass dir meine Rezi gefällt.

      Liebe Grüße zurück !

      Löschen